Sommertraum im Altstadtquartier

Hamburger Tor e.V. feiert Premiere bei der Wormser Kulturnacht

Das Hamburger Tor ist offen! Erstmals bei der Wormser Kulturnacht 2019 konnte der Verein die frisch renovierten Räume des neuen Kulturmittelpunkts der Altstadt der Öffentlichkeit präsentieren. Fazit: Begeisterung bei den zahlreichen Besuchern, ein überwältigender Erfolg.

Hunderte Nachtschwärmer fanden den Weg in die Bärengasse, um sich selbst ein Bild zu machen und das Programm bei Ausschank und Häppchen zu genießen. Eingeladen war zum Sehen, Hören und Schmecken. Das Versprechen wurde eingelöst mit beeindruckenden Wandbildern der Wormser Künstlerin max-klaus, der Swing-Band Halunkenmusik, dem DJ Freeman2b und von den Aktiven selbstgemachten Häppchen, nicht zu vergessen der in der sommerlichen Hitze gern genutzte Ausschank. Die „Friesenspitze“ unter dem alten Lindenbaum vor der ehemaligen Kneipe lud zum Verweilen ein.

Florian Dieckmann, der „Vater“ dieses ehrgeizigen Projektes, war an diesem wunderbarem Abend ebenso glücklich und stolz wie die aktiven Helfer des Kulturvereins:“Ich danke allen engagierten Helfern für ihre Ausdauer und die unzähligen Stunden ehrenamtlicher Arbeit, ohne die dieses Projekt niemals möglich geworden wäre. Heute haben wir unser erstes Ziel erreicht: der neue Mittelpunkt des Wormser Altstadtquartiers steht nun allen offen, die ihn nutzen wollen. Heute ist ein großer Tag für den Hamburger Tor e.V. und die Bewohner der Altstadt“.

Und das Wichtigste: Ab sofort kann der Raum von jedermann genutzt werden, für alle mögliche Zwecke: Lesung, Training, Unterricht, Feier, Ausstellung, Darbietung und vieles mehr. Für wenig Geld! Noch weniger, wenn man Mitglied im Hamburger Tor e.V. ist. Es lohnt sich also beizutreten, zumal der Verein gemeinnützig ist und daher der Beitrag steuermindernd geltend gemacht werden kann. Hier finden Sie das Beitrittsformular. Möchten Sie sich den Raum ansehen, schreiben Sie uns bitte einfach eine E-Mail oder nehmen Sie Kontakt über unsere Facebookseite auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.