Proof of Concept: PopUp Worms gastiert im Hamburger Tor

Am Samstag, den 30.09.2017 gastierte PopUp Worms im Hamburger Tor, das Festival für junge Kultur, neue Perspektiven und andere schöne Dinge. Jonas Engelmann las aus „DAMAGED GOODS – 150 Einträge in die Punk-Geschichte“. Nach der Lesung trat die Wormser Punk-Band Schaudinger auf. Das Gastspiel beweist: Bereits im Rohbau geht das Konzept „Hamburger Tor“ auf.
Festivalleiter David Maier fragte bereits kurz nach der Kulturnacht an, ob das Hamburger Tor im September nutzbar sei. Auch wenn noch im Rohbau-Zustand. Denn in Worms Leerstände zu beleben ist Teil des Konzepts. Anna Mielke vom Orga-Team des Festivals übernahm dann am Donnerstag die Schlüssel. Am Samstag um 17:00 Uhr rückte das Festivalteam dann an und verwandelte die Location binnen Minuten in eine Kleinkunstbühne mit Bestuhlung, Sound- und Lichtanlage. Mit zeitweilig rund 40 Besuchern waren Lesung und Konzert gut besucht und das Hamburger Tor entsprechend seiner Möglichkeiten gut genutzt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.